Airhosted-Blog

Was sollten Sie wissen, wenn Sie Ihre Ferienwohnung vermieten wollen?

Viele Menschen besitzen eine Zweitwohnung, da sie aus Karrieregründen, aufgrund persönlicher Bedürfnisse oder zur Gründung einer Familie aus dem Elternhaus ausgezogen sind oder einfach, weil sie in einer Stadt leben und in einer anderen arbeiten. Die Gründe dafür können generell sehr vielfältig sein. Aber das ist nicht das Hauptthema dieses Artikels.

Das Kernthema konzentriert sich auf die Tatsache, dass in der Schweiz viele leere Wohnungen zur Verfügung stehen /Informationen von swissinfo.ch, was bedeutet, dass sie weder von ihren Eigentümern bewohnt noch als reguläre Mietwohnungen oder Kurzzeitmietwohnungen vermietet werden. Dieser Trend nimmt seit 2009 zu und wurde 2017 auch von der UBS bestätigt.

Gleichzeitig können wir eine andere offensichtliche Tatsache nicht ignorieren. Dass der Markt für die sogenannten Ferienwohnungs- oder Kurzzeitvermietungen - wie auch immer man sie nennen möchte - in den letzten zehn Jahren stetig gewachsen ist.

Nach Angaben von Statista wird der Umsatz im Segment „Ferienwohnungsvermietung“ im Jahr 2022 voraussichtlich 81.143 Millionen US-Dollar erreichen, und die Zahl der Reisenden, die solche Dienste in Anspruch nehmen, wird sich bis 2026 voraussichtlich auf 893,7 Millionen Nutzer belaufen.

Die Schweiz bildet in dieser stetig wachsenden Marktnische keine Ausnahme und hat angesichts der enormen Anzahl an freien Immobilien offensichtlich viel zu bieten.

Wenn Sie also Immobilienbesitzer oder Eigentümer einiger weniger Wohnungen sind, könnten Sie in Erwägung ziehen, Ihr Immobilienvermögen zu vermieten, um daraus Kapital zu schlagen. Erzielen Sie ein zusätzliches Einkommen und profitieren Sie vom Aufschwung in der Reisebranche, der nach dem Abklingen der Coronavirus-Pandemie noch weiter zunehmen wird.

Diese Geschäftsart unterscheidet sich jedoch grundlegend von den üblichen Vermietungen auf jährlicher oder langfristiger Basis, die alle seit Jahrzehnten bekannt sind, und daher ist spezielles Know-how, Fachwissen und Zeit erforderlich, damit ein solches Geschäft reibungslos und erfolgreich abgewickelt werden kann.

Die Kurzzeitvermietung, auch "Ferienvermietung" genannt, könnte für Sie genau das Richtige sein, denn mit diesem besonderen Modell lässt sich das erzielte Einkommen um mindestens das Doppelte steigern.

Die ersten Schritte, um ein zusätzliches Einkommen aus der Vermietung Ihrer Immobilie zu erzielen, bestehen darin, Ihre Immobilie vorzubereiten und mit der richtigen Einrichtung auszustatten. Es gilt die Immobilie effektiv zu vermarkten, ein gutes Preismodell zu erstellen, sie zu bewerben, einen Belegungsplan zu verwalten und natürlich Ihre Gäste zu bedienen und Ihre Immobilie in einwandfreiem Zustand zu halten.

Sie können all dies tun, indem Sie Ihre Immobilie auf Webseiten wie Airbnb, Booking und anderen inserieren und alle Prozesse selbst durchführen, oder Sie können sich auf eine professionelle Immobilienverwaltung wie Airhosted verlassen.

Was ist eine Kurzzeit-Ferienwohnung?


Kurzzeit-Ferienwohnungen sind für vorübergehende, kürzere Aufenthalte konzipiert und werden von Reisenden aus verschiedenen Gründen genutzt: Tourismus, Geschäft, Weiterbildung und vieles mehr.

Die zu vermietenden Objekte können von verschiedenster Art sein und auf Werbe-Webseiten oder Vermietungsplattformen gelistet, wird es den Eigentümern ermöglicht, ihre Angebote zu bewerben und gleichzeitig eine große Anzahl von potenziellen Mietern und Reisenden zu erreichen. Kurzfristige Vermietungen werden auch als "Ferienvermietungen" bezeichnet.

Viele Eigentümer und Vermieter bevorzugen dieses Vermietungsmodell auch deshalb, weil sie ihre Immobilie vermieten können, wenn diese gerade nicht von ihnen selbst genutzt wird, um so ein regelmäßiges Nebeneinkommen zu erzielen. Die Szenarien sind so vielfältig, dass wir Ihnen empfehlen, sich mit unserem Spezialistenteam in Verbindung zu setzen, wenn Sie bereits konkrete Fragen haben.

Vorteile der kurzfristigen Vermietung von Ferienunterkünften


Während Langzeitvermietungen eine kontinuierliche Belegung, Sicherheit und regelmäßige Miete versprechen, bieten Kurzzeitvermietungen all das und sogar noch viel mehr. Die wichtigsten Vorteile sind: höhere Einnahmen, mehr Flexibilität, mehr Kontrolle und Sicherheit (da das Objekt regelmäßig inspiziert und gereinigt wird) und nicht zuletzt die Möglichkeit, die Zeit für die Nutzung des Objekts nach eigenen Bedürfnissen zu planen (einen bestimmten Zeitraum selbst zu belegen).

Wenn Sie weit entfernt von der Immobilie wohnen, die Sie gewerblich vermieten möchten, aber auch wenn sie sich in derselben Stadt befinden, können Sie die Dienste von Branchenexperten in Anspruch nehmen. Alle Prozesse der Immobilienverwaltung werden von A bis Z in Ihrem Namen abgewickelt: Alles was Sie tun müssen, ist, die Zahlungen zu empfangen und Ihren Belegungskalender zu pflegen, damit Sie regelmäßig über die Auslastung informiert sind.

Kurzzeitvermietungen können auch dann besonders nützlich sein, wenn Sie als Vermieter nicht möchten, dass Ihr Haus leer steht, während Sie ins Ausland reisen oder in einer anderen Stadt arbeiten.

Die Dienstleistungen, die ein solches professionelles Unternehmen für Sie erbringt, sind recht umfangreich und auch sehr zeitaufwändig.

Schließlich muss den Gästen, die in Ihren Wohnungen übernachten, ein außergewöhnliches Dienstleistungsniveau geboten werden, damit Sie nach und nach eine erstklassige Bewertung erhalten und die erste und bevorzugte Wahl in den Suchergebnissen werden. Alle Details darüber, was solche Dienstleistungen umfassen können, finden Sie hier auf der offiziellen Webseite von Airhosted.

Weitere Details folgen in Teil 2 dieses Artikels. Bleiben Sie dran und folgen Sie uns auf Facebook, LinkedIn und Instagram, um über die neuesten Updates und Neuigkeiten informiert zu werden.