Wie erstellt man
ein unschlagbares Airbnb Listing

Via Airbnb zu vermieten ist einfach und kann sehr profitabel sein. Du legst den Mietzeitraum, die Preise und die Bedingungen fest, und suchst dich Ihre Gäste aus. Selbst wenn du nur ein extra Zimmer zu vermieten hast, kannst du damit Geld verdienen und Leute aus aller Welt kennenlernen. Wenn du den ganzen Sommer lang unterwegs bist oder oft beruflich reist, dann generiert deine Wohnung in der Zeit ein Einkommen, womit du deine Nebenkosten decken kannst. Wenn du eine weitere Immobilie hast, dann hat es viele Vorteile, wenn du es über Airbnb anstatt kurzfristig vermieten. Airbnb bietet Versicherungen für Gastgeber, du kannst deine eigenen Regeln festlegen und eine Kaution einzahlen.
Im Markt für Urlaubsunterkünfte gibt es immer mehr Wettbewerb, deshalb wird es auch schwieriger, Touristen auf Ihre Unterkunft aufmerksam zu machen. Hier sind ein paar Tipps, um einen guten ersten Eindruck zu machen.
Überschrift:
ÜBERTREIB ES NICHT MIT CAPS LOCK. Ganz sicher ist deine Wohnung super und hat Aufmerksamkeit verdient, du musst aber nicht darüber in der Überschrift schreien. Zu viele Großbuchstaben haben die gegenteilige Wirkung und lassen das Listing unglaubwürdig aussehen.

Viel Fokus auf die Details. Gibt es in deiner Unterkunft eine wunderschöne Aussicht, ein Rooftop Pool, ein Heimkino oder ein kuscheliges Gefühl? Betone diese Sachen, um Reisende zu überzeugen, die etwas besonderes für Ihre Bleibe suchen.

Verwende Abkürzungen und Symbole. Airbnb stellt aus gutem Grund begrenzt viel Platz in der Überschrift zur Verfügung. Es sollte kurz, knackig und mit allen wichtigen Punkten versehen sein. Du musst nicht "3 Schlafzimmer im Herzen Berns" schreiben, wenn du genau das gleiche mit "3BR in Bern" erreichst. Erwähne die Metro Station, Touristenattraktionen oder andere interessante Orte in der Beschreibung.
Beschreibung:
Denk wie ein Gast. Schreib eine umfassende, leicht lesbare und ansprechende Beschreibung. Du weisst, was an deiner Wohnung besonders ist - deine Zukünftigen Gäste sehen es ja erst durch Ihre Augen.

Halt dich an den wichtigsten Punkten. Es ist echt super, dass du die ganze Stadt so gut kennst und ewig darüber sprechen kannst. Gäste, die nur kurz bleiben, brauchen allerdings keine so ausführliche Beschreibung. Sie wollen aber bestimmt wissen, wo der Supermarkt, Parkplätze, öffentliche Verkehrsmittel oder 1-2 Restaurants in der Gegend sind.
Fotos:
Professionelle Fotografen. Uns ist klar, dass du das bereits in jedem einzigen Artikel zum Thema gelesen hast, es ist aber kein Witz, gute Fotos sind extrem wichtig. Bilder unterstützen deine Beschreibung und geben den Gästen ein Gefühl von deiner Wohnung. Der Aufbau, das Licht, Zubehör und besonders die Sauberkeit der Unterkunft müssen im Vordergrund sein, damit Ihr Listing öfters gesehen und gebucht wird. Versteck alle Kabel und Reinigungsutensilien, öffne die Vorhänge, um Tageslicht herein zu lassen und sorg dafür, dass die Betten bezogen sind.

Je mehr, desto besser. Es wäre natürlich übertrieben, für jedes Möbelstück ein ganzes Foto Shooting zu machen. Lass uns aber realistisch bleiben - wenn de ein Gast bist, willst du Details sehen. Sind die Matratzen bequem, wo ist der Wifi Router, gibt es im Esszimmer genügend Stühle für alle, kann man die Waschmaschinen verwenden und stehen wichtige Zutaten zum Kochen bereit, so dass du nicht für Öl, Salz und Kaffee zum Supermarkt rennen musst.
Preise:
Konkurrenzfähig bleiben. Du solltest definitiv wissen, was deine Nachbarn pro Nacht/ Woche verlangen. Hast du bestimmte Angebote für die Umgebung oder unterschiedliche Preise, je nach Anzahl der Gäste? Vergiss nicht, dass ein guter Standort alleine noch keine gute Unterkunft ausmacht. Es geht auch um das Erlebnis deiner Gäste. Du kannst mehr verlangen als deine Mitbewerber und trotzdem Erfolg haben, weil du Zugang zum Dach, neue Möbel, ein Moderner Fernseher mit Netflix, einen kostenlosen Parkplatz usw. haben.

Denk an die Einkommen. Jede Preisstrategie sollte die aktuelle Saison berücksichtigen. Das bedeutet, dass du die Hoch- und Nebensaison beachtest, und die Preise entsprechend anpassen musst. Steht ein großes Event in der Gegend an? Plan die Preisänderung im Voraus, um von der höheren Nachfrage zu profitieren. Buchen mehr Gäste am Wochenende? Versuch es, die Preise zu senken oder besondere Angebote zu machen, um die restliche Woche zu füllen. Erhöh dann die Preise für einzeln gebuchte Wochenendtage.
Ein erfolgreicher Host zu sein benötigt viel Zeit, Kreativität und Aufmerksamkeit für Details. Ein ansprechendes und aussagekräftiges Listing mit einer guten Preisstrategie zu erstellen, wird dich dabei helfen, das Beste aus deiner Unterkunft zu holen und dich viel Zeit sparen, da du in Zukunft nicht endlose Fragen beantworten musst.
MEHR INFORMATIONEN
ANMELDEN
© AIRHOSTED.CH
Airhosted steht nicht in Verbindung mit Airbnb, Booking.com, Homeaway.